Finanzen

Trending:


Immobilien: Grundsteuer-Desaster: Keine Hilfe für Eigentümer

Der Bundesfinanzhof stärkt mit zwei Urteilen zur Grundsteuer die Rechte von Eigentümern. Sie können nun den Grundsteuerwerten des Finanzamts widersprechen. Allerdings hilft das nur theoretisch. Ein Kommentar. Haben Sie bereits Post vom Finanzamt zu Ihrer Grundsteuererklärung bekommen? Als pflichtbewusster Bürger haben Sie bestimmt fristgerecht Anga...


Mehr Firmenpleiten und keine Trendwende in Sicht

Immer mehr Unternehmen in Deutschland geben auf. Experten hatten diese Entwicklung nach dem Auslaufen der Corona-Sonderregelungen erwartet. Droht nun doch eine Pleitewelle?


Bürgergeld : Diese Richtlinien gibt es dieses Jahr beim ALG II

Um das Bürgergeld wird eine kontroverse Debatte geführt. Auch sind Gerüchte im Umlauf. Wie hoch ist die Auszahlungssumme beim Bürgergeld, was stimmt tatsächlich – und was hat sich 2024 geändert? Mit der Einführung des Bürgergelds anstelle von Hartz IV wollte die Ampel-Koalition einen „echten Kulturwandel in der Grundsicherung für Arbeitsuchende“ sc...


Unternehmen: Würth nach AfD-Erfolg: Investitionen in Gefahr

Der Milliardär Reinhold Würth redet oft Klartext. Nun treibt ihn der Wahlerfolg der AfD um. Daraus will er nun Konsequenzen ziehen - größere Investitionen in Deutschland stehen auf dem Prüfstand.


Zinsoffensive bei Trade Republic: Erster Neobroker startet mit verzinstem Girokonto

Der Berliner Neobroker Trade Republic baut sein Angebot aus und führt ein kostenloses Girokonto ein. Mit diesem Schritt erweitert das Fintech-Unternehmen seine Produktpalette und stellt sich als direkte Konkurrenz zu klassischen Banken auf.


Tipp-Kick: Das Wunder von Villingen

Vor 100 Jahren wurde das erste Tipp-Kick-Spiel produziert. Bis heute ist es das einzige Produkt des gleichnamigen Familienunternehmens – das sich gegen alle Regeln am Markt behauptet. Es ist 1954. Rahn müsste schießen, Rahn schießt, Deutschland wird Fußball-Weltmeister. Ein Land jubelt, und Edwin Mieg aus Villingen im Schwarzwald jubelt noch ein bi...


Hiesiger Markt nicht effizient genug: Schweden lehnt riesige Stromtrasse nach Deutschland ab

Eine 700-Megawatt-Stromleitung sollte erneuerbaren Strom aus Skandinavien nach Deutschland bringen. Schweden lehnt das Projekt jetzt ab. Der deutsche Strommarkt sei nicht verlässlich genug.


Beschränkungen für Glyphosat gelten weiter

Auf europäischen Äckern darf das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat weiter eingesetzt werden - doch in Deutschland gelten dafür engere Vorgaben. Die sind nun dauerhaft besiegelt.


Keine Lösung gefunden: FTI storniert alle Reisen

Weitere 175.000 Kunden sind von der Insolvenz des drittgrößten europäischen Reiseveranstalters betroffen. Immerhin: Sie bekommen ihr Geld zurück und können Alternativen suchen.


QIX Deutschland: Symrise-Chef sichert Investoren höhere Profitabilität zu und Merck will 62,0 Mio. Euro in verbesserte Qualitätskontrolle der "Life Science"-Sparte investieren

Neben der politischen Unsicherheit in Frankreich und sorgt auch der Zollstreit mit China am Freitag beim QIX Deutschland für Abgaben von 1,2 % auf 16.410 Punkte. Neuer Vorstand bekräftigt für Symrise` künftige Aroma- und Duftstoffgeschäfte das bisherige Umsatzziel bis 2028 und will das Unternehmen durch Portfoliooptimierung rentabler werden. Merck steckt über 60,0 Mio. Euro in Darmstädter Neubau, um damit die Produktqualität für die...


Angst vor Rechtsruck bei Neuwahlen: Börsenkurse in Frankreich fallen auf tiefsten Stand seit März 2022

Die angekündigten Neuwahlen und ein möglicher Wahlerfolg der Rechtspopulisten lassen die Kurse an der Pariser Börse abschmieren. Auch der DAX fällt so stark, wie seit Monaten nicht mehr.


Würth nach AfD-Erfolg: Investitionen in Gefahr

Der Milliardär Reinhold Würth redet oft Klartext. Nun treibt ihn der Wahlerfolg der AfD um. Daraus will er nun Konsequenzen ziehen - größere Investitionen in Deutschland stehen auf dem Prüfstand.


GameStop-Aktie weiter mit massiven Schwankungen - Die Gründe

Die GameStop-Aktie bleibt ein Spielball der Anleger. Und Roaring Kitty verstärkt die Turbulenzen.


Central Group übernimmt auch KaDeWe-Geschäftsbetrieb

Berlin. Nachdem bereits die KaDeWe-Immobilie von der Central-Group übernommen wurde, übernimmt das thailändische Unternehmen jetzt auch den Geschäftsbetrieb.


Kaufland schließt fünf Filialen – diese Standorte in NRW sind betroffen

Düsseldorf. Anderswo kommen neue Standorte des Unternehmens hinzu. Warum der zur Lidl-Gruppe gehörende Lebensmittelhändler die Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen und Thüringen dichtmacht.


In mehreren Flugzeugtypen verbaut: Boeing und Airbus finden Titan mit gefälschten Unterlagen

Die Flugzeughersteller Boeing und Airbus haben Bauteile aus Titan unklarer Herkunft in einigen Flugzeugtypen entdeckt. Die Unternehmen betonen aber, dass die Maschinen sicher seien.


Steuerskandal: Cum-Ex-Prozess gegen Olearius soll eingestellt werden

Bei der Aufarbeitung des Cum-Ex-Steuerskandals ist der Hamburger Bankier Christian Olearius einer der bekanntesten Angeklagten. Der Prozess gegen ihn steht nun vor dem vorzeitigen Ende.


Behörden: Die Post setzt immer stärker auf Automaten

Abends ein Paket abholen oder Briefmarken kaufen - an Automaten ist das kein Problem, schließlich haben sie keine Öffnungszeiten. Eine Gesetzesnovelle könnte den Automatenausbau der Post ankurbeln.


Ifo-Studie: EM 2024 bringt Deutschland eine Milliarde Euro zusätzlich durch Tourismus

Laut einer aktuellen Studie des Ifo-Instituts verspricht die Fußball-Europameisterschaft 2024 der deutschen Tourismusbranche einen kräftigen Schub zu verleihen. Von der Fußball-Europameisterschaft 2024 profitiert in Deutschland laut Ifo-Institut vor allem die Tourismusbranche. Denn Gäste aus dem Ausland dürften der Wirtschaft eine zusätzliche Milli...


Börse in Frankfurt: Dax mit größtem Wochenverlust seit August

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag erneut deutliche Kursabschläge erlitten. Für den Dax ging es letztlich um 1,44 Prozent auf 18.002,02 Punkte bergab. Damit hielt er sich denkbar knapp über der Marke von 18.000 Punkten, unter die er zeitweise erstmals seit 6 Wochen gerutscht war. Der Wochenverlust von 3 Prozent war der höchste seit August verg...


Altersvorsorge: Chinas Renten-Zeitbombe tickt

Die chinesische Bevölkerung altert. Das belastet ein ohnehin schon geschwächtes Rentensystem. Fällt dem Land seine ehemalige Ein-Kind-Politik früher auf die Füße als gedacht? Die Bevölkerung Chinas schrumpft jedes Jahr um Millionen. Das macht sich selbst in einem Milliardenland bemerkbar, die Zahl der Erwerbstätigen im Verhältnis zur Zahl der Rentn...


Unkrautvernichter: Beschränkungen für Glyphosat gelten weiter

Auf europäischen Äckern darf das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat weiter eingesetzt werden - doch in Deutschland gelten dafür engere Vorgaben. Die sind nun dauerhaft besiegelt.


Die Post setzt immer stärker auf Automaten

Abends ein Paket abholen oder Briefmarken kaufen - an Automaten ist das kein Problem, schließlich haben sie keine Öffnungszeiten. Eine Gesetzesnovelle könnte den Automatenausbau der Post ankurbeln.


Bahn: Hoffnungsträger „Generalsanierung“ - für Kunden ein Kraftakt

Zugfahren soll zuverlässiger werden. Dafür ist eine Modernisierungsoffensive geplant. Gleich nach der Fußball-EM geht es los - mit dem größten Sorgenkind im Bahnnetz.


Cum-Ex-Prozess gegen Olearius soll eingestellt werden

Bei der Aufarbeitung des Cum-Ex-Steuerskandals ist der Hamburger Bankier Christian Olearius einer der bekanntesten Angeklagten. Der Prozess gegen ihn steht nun vor dem vorzeitigen Ende.


Luxuskaufhäuser: Geschäftsbetrieb der KaDeWe Group wird von Central Group übernommen

Drei der vornehmsten Kaufhäuser Deutschlands waren Teil des Insolvenzdramas rund um René Benko und die Signa-Gruppe. Nun sind sie offiziell in den Händen thailändischer Betreiber. Der Geschäftsbetrieb der Luxuskaufhäuser KaDeWe (Berlin), Oberpollinger (München) und Alsterhaus (Hamburg) wird an die thailändische Central Group verkauft. Ein entsprech...


Bundesschienenausbaugesetz beschlossen: „Größtes Sanierungs- und Modernisierungsprogramm“ kann starten

Bereits im Sommer soll die erste Generalsanierung im deutschen Schienennetz starten. Dazu wird die Strecke komplett gesperrt und für die Dauer der Arbeiten ein Ersatzverkehr eingerichtet.


Die Frage nach den Schwächen im Vorstellungsgespräch: Mit der richtigen Antwortstrategie punkten

Die Frage nach den eigenen Schwächen fällt in fast jedem Vorstellungsgespräch. Wird die Frage gut vorbereitet, kann der Bewerber mit seiner Antwort nochmal richtig punkten.


Aktionäre winken Rekord-Paket für Tesla-Chef Musk durch

(Reuters) - Die Aktionäre von Tesla haben auf der Hauptversammlung für das 56 Milliarden Dollar schwere Vergütungspaket für Konzern-Chef Elon Musk gestimmt. Insgesamt kam das Paket auf eine Zustimmung von 77 Prozent der abgegebenen Stimmen, wie aus einer Pflichtmitteilung vom Freitag hervorgeht. Die Zustimmung fiel damit etwas höher aus als 2018, als 73 Prozent der Tesla-Aktionäre das Paket


Energieverbrauch: Energiespar-Impuls durch Energiekrise hält an

Die Energiekrise ist überstanden. Achten die Bürgerinnen und Bürger daher nicht mehr so sehr auf ihren Verbrauch? Eine Umfrage ergibt ein ziemlich eindeutiges Ergebnis.


Konjunktur: DIW: Deutsche Wirtschaft berappelt sich langsam

Nach der Rezession 2023 sehen auch die Wirtschaftsforscher des DIW ein Ende der Konjunktur-Schwäche. Treibende Kraft für einen Aufschwung dürfte der private Konsum sein, sagen die Experten voraus.


Online-Seminar: Fahren Sie Ihre Anlagen hoch! - Wer profitiert von dem Trend zu mehr Elektrifizierung?

Die europäische Stromnachfrage könnte durch die zunehmende Elektrifizierung und den Ausbau von Rechenzentren wieder steigen. Entdecken Sie, wie auch Sie von dieser Entwicklung profitieren könnten, im Online-Seminar mit Lars Erichsen am 18. Juni ab 18 Uhr.


Tesla-Hauptversammlung: Aktionäre stimmen milliardenschwerem Vergütungspaket für Elon Musk zu

Elon Musk erhält grünes Licht für das umstrittene 56-Milliarden-Dollar-Paket – der Wirtschaftsleistung von Island und Malta in einem Deal. Damit zeigen die Aktionäre Vertrauen in den Tesla-Chef. Die Aktionäre von Tesla haben auf der Hauptversammlung für das 56 Milliarden Dollar schwere Vergütungspaket für Konzern-Chef Elon Musk gestimmt. 56 Milliar...


Amazon Prime Day 2024: Darauf dürfen sich Schnäppchenjäger voraussichtlich freuen

Alle Jahre wieder lockt der US-Handelsriese Amazon mit seinem Prime Day Schnäppchenjäger an. Auch in diesem Juli wird es wieder so weit sein.


«Erhöhtes Baugeschehen»: Bahn wieder unpünktlicher

Im Mai kam nur ein Teil der Fernzüge der Deutschen Bahn pünktlich an. Bauarbeiten und ein überaltertes Schienennetz belasten die Reisenden weiterhin.


„Deutschland spart Straßen und Brücken kaputt“: Verkehrsministerium will Autobahn-Investitionen drastisch kürzen – trotz massiver Kritik

Wissings Ministerium will die Mittel für die Autobahn GmbH im Milliardenbereich kürzen. Verbände kritisieren, dass die Maßnahme weitere Tempolimits wegen Straßenschäden nach sich ziehe.


Warum die Lufthansa mit der Luftwaffe flirtet

Die Zeitenwende verändert auch die Technik- und Wartungstochter Lufthansa Technik. Was früher ein Nebengeschäft war, wird jetzt in einer eigenen Militärsparte gezielt vorangetrieben.


FTI storniert alle Reisen

Die Insolvenz des drittgrößten europäischen Reiseveranstalters trifft nun weitere 175.000 Kunden. Die gute Nachricht: Sie können damit jetzt Alternativen suchen und bekommen ihr Geld zurück.


KaDeWe: Luxus-Kaufhäuser lassen Benko-Zeit hinter sich

Die drei Kaufhäuser zählen zu den vornehmsten, die Deutschland zu bieten hat - und wurden mit dem Zusammenbruch des Benko-Imperiums selbst zur Ware. Nun ist ihr Betrieb in thailändischer Hand.


Meta verzögert Start von KI-Software in Europa

Der Facebook-Konzern Meta wollte öffentliche Beiträge von Nutzern in Europa zum Training seiner KI-Modelle verwenden. Nach Druck von Datenschützern wird vorerst nichts daraus.


Internet: Meta verzögert Start von KI-Software in Europa

Der Facebook-Konzern Meta wollte öffentliche Beiträge von Nutzern in Europa zum Training seiner KI-Modelle verwenden. Nach Druck von Datenschützern wird vorerst nichts daraus.


Faktencheck: Gerüchte um Tickets und Trikots bei EURO 2024

Gefälschte Tickets, betrügerische Volunteers und saftige Geldstrafen für das Tragen nachgemachter Trikots? Vor dem Start der Fußball-EM in Deutschland räumt die DW mit einigen Gerüchten auf, die sich hartnäckig halten.


Sponsoring: Wie die EURO 2024 in Deutschland Geld bewegt

Wenn am 14. Juni das erste Spiel der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland beginnt, rollt nicht nur der Ball, sondern auch der Euro. Die Sponsoren kommen meist aus Übersee, vor allem aus China. Warum ist das so?


BörsenWoche: Das Gewinner-Depot: Was Anleger von der Fußball-EM lernen können

Bei einer Fußballmannschaft kommt es auf verschiedene Spielertypen an. Gleiches gilt für die Geldanlage. Vier Tipps, wie Anleger ihr Depot strategisch ausrichten – und überprüfen, ob sie noch richtig aufgestellt sind. Ein Depot, so zuverlässig wie Manuel Neuer zwischen den Pfosten? So zielgenau wie die Fernpässe von Toni Kroos? Und so eiskalt wie N...


Bekommen FTI-Kunden ihr Geld zurück? Was Urlauber wissen müssen

München/Düsseldorf. Der nach TUI und Dertour drittgrößte Anbieter von Pauschalreisen in Deutschland hat Insolvenz angemeldet. Nun sind alle Reisen storniert worden. Was das für Urlauber bedeutet und wie Sie ihr Geld zurückbekommen können.


Hoffnungsträger «Generalsanierung» - für Kunden ein Kraftakt

Zugfahren soll zuverlässiger werden. Dafür ist eine Modernisierungsoffensive geplant. Gleich nach der Fußball-EM geht es los - mit dem größten Sorgenkind im Bahnnetz.


Energiespar-Impuls durch Energiekrise hält an

Die Energiekrise ist überstanden. Achten die Bürgerinnen und Bürger daher nicht mehr so sehr auf ihren Verbrauch? Eine Umfrage ergibt ein ziemlich eindeutiges Ergebnis.


Insolvenzen: Mehr Firmenpleiten und keine Trendwende in Sicht

Immer mehr Unternehmen in Deutschland geben auf. Experten hatten diese Entwicklung nach dem Auslaufen der Corona-Sonderregelungen erwartet. Droht nun doch eine Pleitewelle?


Dax mit größtem Wochenverlust seit August

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag erneut deutliche Kursabschläge erlitten. Für den Dax ging es letztlich um 1,44 Prozent auf 18.002,02 Punkte bergab. Damit hielt er sich denkbar knapp über der Marke von 18.000 Punkten, unter die er zeitweise erstmals seit 6 Wochen gerutscht war. Der Wochenverlust von 3 Prozent war der höchste seit August vergangenen Jahres. Beim MDax mit den mittelgroßen deutschen Unternehmen zeigten die Kurstafeln zum...


DIW: Deutsche Wirtschaft berappelt sich langsam

Nach der Rezession 2023 sehen auch die Wirtschaftsforscher des DIW ein Ende der Konjunktur-Schwäche. Treibende Kraft für einen Aufschwung dürfte der private Konsum sein, sagen die Experten voraus.